Der Geo-Naturpark Saale-Unstrut-Triasland wurde erneut als Qualitätsnaturpark ausgezeichnet

Qualitäts-Scout Theo Boxberg


Die Qualitätsoffensive ist ein Instrument zur Selbsteinschätzung und zur kontinuierlichen Verbesserung der Arbeit der Naturparke.

Die Qualitätsoffensive bezieht sich auf die fünf Bereiche:
• Management und Organisation
• Naturschutz und Landschaftspflege
• Erholung und nachhaltiger Tourismus
• Umweltbildung und Kommunikation
• Nachhaltige Regionalentwicklung

Anhand eines Kriterienkataloges wird die jeweilige Situation bewertet. Der Geo-Naturpark Saale-Unstrut-Triasland wurde 2008 erstmalig als Qualitätsnaturpark ausgezeichnet, 2013 rezertifiziert und stellte sich 2018 erneut dem Verfahren.

Einschätzung des Qualitäts-Scout Theo Boxberg, der am 20.08. und 21.08.2018 den Geo-Naturpark Saale-Unstrut-Triasland bereiste:
"Der Tourismus im Saale-Unstrut-Triasland blüht. Und das hat neben dem Kultur-Tourismus, hier seien erwähnt die Arche Nebra und das Weltkulturerbe Naumburger Dom genannt, auch seine Gründe.

So war Theo Boxberg, Qualitäts-Scout des Verbandes Deutscher Naturparke, sehr angetan von der Arbeit des Geo-Naturparks in der Region.

Ob Umweltbildung für alle gesellschaftliche Gruppen, Beweidungsprojekte in vielen Bereichen, Aussichtsplattformen an exponierten Stellen , informative Führungen, ganzjährige Veranstaltungsangebote und Aktiv-Angebote - der Geo-Naturpark ist der Motor der Landschaft bezogenen Erholung. Er ist Garant für den Erhalt der wertvollen Kulturlandschaft.

Das führt dazu, dass der Naturpark als ein Vorzeige-Naturpark innerhalb des Verbandes Deutscher Naturparke, dem 104 Naturparke in der gesamten Bundesrepublik angeschlossen sind, angesehen wird. Und das obwohl die Finanz- und Personalausstattung als unzureichend anzusehen ist.

Der Geo-Naturpark Saale-Unstrut-Triasland erreicht daher eine der höchsten Punktzahlen beim freiwillig vorgenommenen Qualitäts-Scouting und wird als "Qualitäts-Naturpark" ausgezeichnet."