Sommerbeweidung im Hirschrodaer Graben

Draußen arbeiten bei 30°C macht schon mal durstig. Wer keine Pause hat, ist der Hütehund. Er sorgt dafür, dass keines der Tiere verloren geht und hält die Herde zusammen.
Seit 2015 ist im Hirschrodaer Graben regelmäßig unser Schäfer mit seiner Herde aus Merino-Schafen und Ziegen unterwegs. Sie halten die bedeutenden Orchideenflächen offen, beißen aufwachsende Gehölze zurück und bewahren damit die wertvollen Trockenrasen. Hier seht ihr die Biorasenmäher in Aktion.