PREISVERLEIHUNG Umweltpreis 201 8

Umwelt-Ehrenpreise (v.l.) Laura Schumann/Marie Petzold, Uwe Bülau in Vertretung für Gerd Hauser,Burkhard Henning, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender Landesbetrieb für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft Sachsen-Anhalt, Dr. Matthias Henniger in
PREISVERLEIHUNG Umweltpreis 2018


Für die Auszeichnung mit dem diesjährigen Umweltpreis suchte die Stiftung Umwelt, Natur- und Klimaschutz des Landes Sachsen-Anhalt (SUNK) nach Beiträgen, in denen kritische Themen und Spannungsfelder aufgegriffen, kreative Lösungen entwickelt und diese als Projekte umgesetzt wurden.

Zwei Ehrenpreise gingen in den Burgenlandkreis:

Gerd Hauser in Anerkennung des langjährigen ehrenamtlichen Engagements bei zahlreichen Naturschutzprojekten im Burgenlandkreis.
Seit 1995 ist Herr Hauser als ehrenamtlicher Naturschutzhelfer tätig.
Anfangs als helfender Opa beim Bau von Nistkästen in der Kindertagesstätte, heute als Vorsitzender des Kreisanglervereins Weißenfels e. V. und treibende Kraft bei verschiedenen Naturschutz- und Umweltbildungsprojekten. Dazu gehört beispielsweise die Ideenumsetzung
eines Naturlehrpfades entlang des Saale- Radwanderweges genauso wie
der Bau von insgesamt über 1.600 Brut- und Nisthilfen mit Kindern und
Jugendlichen aus verschiedenen Einrichtungen der Region.

Frank Meysel in Anerkennung des langjährigen ehrenamtlichen Engagements für den Schutz heimischer Orchideen und geschützter Biotope in Sachsen - Anhalt
Herr Meysel ist ehrenamtlicher Vorsitzender des Arbeitskreises Heimische Orchideen Sachsen - Anhalt e.V. und treibende Kraft im praktischen Orchideenschutz im Gebiet des Geo-Naturparkes Saale-Unstrut-Triasland und darüber hinaus.
Besonders hervorzuheben ist das persönliche Engagement bei der Planung und Durchführung zahlreicher Pflegeeinsätze, um wertvolle und bedrohte Trockenlebensräume und ihre Artenvielfalt zu erhalten.