Stellenausschreibung

Stellenausschreibung vom 07.05.2018

Projektbearbeiter/in Förderprojekt Trockenlebensraumpflege (Natura 2000)
Der Naturpark Saale-Unstrut-Triasland ist ein Großschutzgebiet im Süden Sachsen-Anhalts. Träger ist ein gemeinnütziger Verein.

Zu unseren Aufgaben zählen Maßnahmen aus den Bereichen Naturschutz/ Kulturlandschaftspflege, Umweltbildung, Besucherlenkung und nachhaltige Regionalentwicklung.
Für unsere Geschäftsstelle in Nebra (Unstrut) suchen wir zum 01.07.2018 befristet eine/n Projektbearbeiter/in für das Förderprojekt "Pflege und Entwicklung von Trockenlebensräumen im Geo-Naturpark Saale-Unstrut-Triasland". Projektziel ist die Erhaltung bedeutender Trocken- und Halbtrockenrasen sowie ihres wertvollen Arteninventars. Innerhalb eines Projektgebiets von insgesamt ca. 30 ha (sieben FFH-Gebiete) steht neben ersteinrichtenden Maßnahmen die Offenhaltung der teils prioritären Lebensräume durch Weidetiere im Vordergrund.

Befristung:

01.07.2018 bis 30.09.2020, Arbeitszeit 35 h pro Woche

Aufgaben:


- Allgemeine Projektbetreuung, -koordination und -administration
- Ausschreibung von Pflegemaßnahmen und Sachmitteln gemäß förderrechtlicher Vorgaben (Natura 2000/ ELER)
- Koordination, Steuerung und Überwachung der Pflegemaßnahmen
- Kartierungsarbeiten, Erfassung von Zielarten und Bewertung des Flächenzustands
- Förderung regionaler Weidetierhaltung und tragfähiger Wertschöpfungsmodelle
- Begleitende Umweltbildung und Öffentlichkeitsarbeit
- Durchführung einer wissenschaftlichen Tagung zum Thema
- Initiierung und Umsetzung weiterer Schutzprojekte zur langfristigen Folgenutzung der Flächen
- Projektentwicklung und -beantragung

Voraussetzungen:

- Mastergrad/ Diplom oder vergleichbarer Studienabschluss (mind. FH, Hochschule) mit engem thematischen Bezug zum Aufgabenfeld, z.B. Landschaftsökologie/ Naturschutz, andere Abschlüsse (z.B. Bachelor) nur mit Nachweis gleichwertiger Qualifikation und einschlägiger Berufserfahrung
- Idealerweise Erfahrungen im Bereich Beweidungs-/ Landschaftspflegeprojekte
- Artenkenntnisse über Flora und Fauna der Trockenlebensräume (LRT 6210*, 6240*), Erfahrungen sowie fundiertes Fachwissen im Bereich der Biotopkartierung und Artenerfassung
- Erfahrungen und Kenntnisse im Verwaltungs- und Zuwendungsrecht, idealerweise im Zuge von Fördermaßnahmen der Richtlinien zur Förderung von Naturschutz- und Landschaftspflegeprojekten (Naturschutz-Richtlinien/ ELER)
- Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich des Projektmanagements
- Kenntnisse im Umgang mit Geoinformationssystemen (Q-GIS)
- Erfahrungen in der Kinder- und Erwachsenenbildung im Umweltbereich sind von Vorteil
Darüber hinaus werden folgende Kompetenzen vorausgesetzt:
- Fähigkeit zum konzeptionellen und selbstständigen, eigenverantwortlichen Arbeiten sowie Zuverlässigkeit, Flexibilität und Verantwortungsbewusstsein
- Organisationstalent und strukturiertes Arbeiten
- Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und Freude am Umgang mit verschiedenen Interessengruppen
- Einwandfreies schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen
- Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift sowie fundierte EDV - Kenntnisse und versierter Umgang mit neuen Medien
- Bereitschaft zur Weiterbildung und Einarbeitung in neue Aufgaben
- Führerschein Klasse B - Einsatzbereich im gesamten Naturparkgebiet

Die Aufgabenwahrnehmung erfordert eine uneingeschränkte körperliche Beweglichkeit und Belastbarkeit, insbesondere durch die Arbeit in z. T. schwer zugänglichem und steilem Gelände. Regionale Kenntnisse sind nicht zwingend, jedoch von Vorteil.

Wir freuen uns auf aussagekräftige Unterlagen von Bewerber/innen mit Lust auf eine verantwortungsvolle Tätigkeit mit viel Gestaltungsspielraum im ländlichen Raum, Spaß an der Arbeit in einem kleinen und engagierten Team und viel Begeisterung für das Naturschutzthema.

Schriftliche Bewerbungen mit vollständigen Unterlagen (per Mail leider nicht möglich) sind unter dem Stichwort "Bewerbung TLR-Projekt" bis zum 23.05.2018 zu richten an:
Geo-Naturpark Saale-Unstrut-Triasland e.V., Unter der Altenburg 1, 06642 Nebra.


Wir bitten um Verständnis dafür, dass Reisekosten nicht erstattet werden können. Für die Rücksendung der Bewerbungsunterlagen ist ein frankierter Rückumschlag beizufügen.
Bei Fragen und für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an Herrn Dr. Matthias Henniger oder Frau Sabine Wüstemann unter 034461/22086 oder info@naturpark-saale-unstrut.de.