Winterwanderung

Der Geo-Naturpark "Saale-Unstrut-Triasland” lädt am Samstag, den 18.02.17 zu einer Wanderung durch eine abwechslungsreiche Landschaft mit Informationen zur Erdgeschichte herzlich ein. Charakteristisch für den Nebraer Buntsandstein ist die Vielfalt an Farben und Formen. Wandert man entlang der riesigen bis zu 30 m hohen Sandsteinwände, beeindruckt das Wechselspiel der Strukturen zwischen roten und grünen Tönen.

Einen kleinen Zwischenstopp gibt es am Hotel & Restaurant Waldschlösschen in Wangen. Dort können sich die Teilnehmer bei einen Glas Glühwein aufwärmen und die Glasarche 3 bestaunen, die nach zweimonatigem Aufenthalt am Naumburger Dom am 23. Januar ihre Expedition entlang der schönsten Natur- und Kulturgebiete Mitteldeutschlands fortsetzte.

Die nächste Etappe der insgesamt dreijährigen Reise führte das Kunstobjekt auf die touristische Route "Himmelswege" direkt zur Arche Nebra. Im siebenten Hafen seit Expeditionsbeginn, am "Waldschlösschen Wangen", ist das gläserne Boot für die nächsten fünf Wochen vor Anker gegangen. An ihrem neuen Standort gibt die Glasarche den direkten Blick auf das eindrucksvolle Besucherzentrum der Himmelsscheibe frei, das wie ein golden schimmerndes Schiff über dem Unstruttal zu schweben scheint.

Treffpunkt der 4,5-stündigen Wanderung unter Leitung von Gästeführerin Gisela Logsch-Jäger, ist um 9.30 Uhr der Parkplatz am Bahnhof in Nebra.


Termin

18.02.2017

09:30 bis 13:30 Uhr

Veranstaltungsort
Nebra
06642 Nebra
Kategorien: Sonstiges